Kreditvergabe

Für die Kreditvergabe die Kriterien erfüllen

Zur Kreditvergabe braucht es viele verschiedene Unterlagen. Zunächst muss natürlich ein Kredit-Antrag gestellt werden und die finanzielle Lage sollte total ehrlich offen gelegt werden. Weiterhin will die Bank einen Einkommensnachweis, etwaige Sicherheiten und die Erlaubnis eine Schufa-Auskunft einzuholen. Auch die Kredithöhe spielt eine entscheidende Rolle und die Laufzeit muss ebenfalls klar sein.

Jetzt prüft die Bank die Kreditvergabe

Die Kreditprüfung ist mehr als Bonitätsprüfung bekannt, die Bank nimmt also alle Unterlagen genau unter die Lupe und holt eine Auskunft bei der Schufa ein. Sicherheiten sind mitunter auch zu hinterlegen, sie schützen das Geldinstitut gegen einen Kreditausfall. Was für die Kreditvergabe genau verlangt wird, hängt von der Höhe der Kreditsumme, der Laufzeit und dem Einkommen ab. Je höher also die Summe ist, umso mehr Sicherheiten werden verlangt. Wenn ein Kredit bewilligt wird, müssen beide Seiten einen Kreditvertrag unterschreiben und der Auszahlung des Geldes steht nichts mehr im Wege.

Die Gültigkeit des Kreditvertrags

In der Regel hat der Kreditnehmer zwei Wochen Zeit, um den Kreditvertrag zu unterschreiben. Hier muss genau ersichtlich sein, um welchen Kredit es sich handelt, wie lange die Laufzeit ist und welche Zinsen fällig werden. Die Tilgungsraten und die Höhe des Kredits müssen ebenfalls klar ersichtlich sein und welche Sicherheiten hinterlegt wurden, muss auch im Kreditvertrag stehen.

Wer darf eigentlich einen Kredit vergeben?

Das ist nicht nur den Banken vorbehalten, auch Privatleute können einen Kredit vergeben. Es müssen aber immer die gleichen Kriterien zugrunde liegen, wie sie auch die Bank verlangt. Banken verdienen mit Krediten Geld. Also muss man hier vorsichtig sein, sie werden immer zu ihren Gunsten arbeiten. Man sollte vorher prüfen, ob überhaupt ein Kredit in Frage kommt, vielleicht kann auch die Familie mit Geld aushelfen.

Die Bonität

Jede Bank wird die Bonität genau prüfen, die wirtschaftliche und die finanzielle Lage wird begutachtet. Die Zuverlässigkeit und der Ruf des Kreditnehmers spielt natürlich auch eine Rolle. Die Rechte der Bank sind genau geregelt, das Geldinstitut darf nicht auf den Kosten sitzenbleiben.