Video-Ident-Verfahren

Zu dem bisherigen Post-Ident-Verfahren kommt jetzt ein neues Verfahren zur Bestätigung der Identität hinzu, nämlich das Video-Ident-Verfahren. Man kann damit einfach und schnell von zu Hause aus ein Girokonto eröffnen. Wie das Video-Ident-Verfahren genau funktioniert, wird in folgendem Artikel ganz genau beschrieben.

Wie funktioniert es?

Es wurde bereits im Jahre 2014 bei den Banken eingeführt, aber leider wird es noch sehr wenig genutzt und die meisten Kunden wissen auch gar nicht wie es funktioniert. Wenn man das Video-Ident-Verfahren anwenden will, braucht man natürlich eine Internetverbindung, dafür kann man einen PC, ein Tablet oder das Smartphone benutzen. Dazu wird natürlich auch eine Webcam benötigt. Zunächst muss ein Girokonto beantragt werden, das geht am Computer sehr bequem und schnell. Normalerweise muss der Antrag vom Kunden unterschrieben werden, doch das ist bei dem neuen Verfahren nicht mehr nötig. Es muss nur ein Häkchen an der entsprechenden Stelle gesetzt werden und die Identifizierung kann beginnen.

So funktioniert es

Der Kunde muss sich natürlich identifizieren, hierzu genügt es, wenn die Vorder- und Rückseite des Personalausweises in die Webcam gehalten wird. Der Ausweis muss bewegt werden, damit die Sicherheitssymbole sichtbar werden. Natürlich wird auch das Foto festgehalten und die Nummer des Ausweises wird erfasst. Für den Abschluss der Identitätsprüfung wird nun an die E-mail Adresse eine TAN-Nummer gesendet und der Kunde muss diese nur noch in das vorgesehene Formular eintragen. Die Legitimation ist schon erfolgreich abgeschlossen.

Endloses Warten gehört der Vergangenheit an

Dieses Verfahren dauert nur ein paar Minuten, ein Anstellen in der Schlange beim Postamt ist jetzt nicht mehr nötig. Somit kann man viel Zeit sparen und die Identifizierung wird sehr bequem gemacht. Bei manchen Banken wird die Video-Identifizierung sogar am Wochenende und außerhalb der normalen Geschäftszeiten durchgeführt.

Das Geldwäschegesetz wird beachtet

Das Geldwäschegesetz sagt eindeutig, dass auch bei der Eröffnung eines Girokontos eine Identitätsprüfung erfolgen muss. Man kann entweder bei der Bank seinen Ausweis direkt vorlegen, das Post-Ident-Verfahren nutzen oder eben seine Identität per Video beweisen. Das ist sicher die angenehmste und einfachste Methode.