Verdienstbescheinigung

Eine Verdienstbescheinigung ist ein Schreiben des Arbeitgebers über das Einkommen eines Arbeitnehmers. Enthalten ist in diesem Schreiben jeglicher Verdienst des letzten Kalenderjahres, Arbeitszeiten, sowie alle Einkünfte die sozialversicherungspflichtig sind.

Die Bescheinigung wird benötigt um sein regelmäßiges Einkommen nachweisen und somit seine Liquidität bescheinigen zu können. Dies wird unter anderem benötigt wenn man  einen Kredit beantragen oder etwas mieten (Wohnung/ Haus) möchte. Auch für Anträge bei Behörden ist diese Bescheinigung vonnöten (BAföG, Elterngeld, Elterngeld, Wohngeld, u.v.m.).

Wer einen Kredit beantragen möchte, muss sein festes Einkommen durch die Vorlage einer Verdienstbestätigung nachweisen, da sonst kein Kredit gewährt wird. Sollte jedoch ein Bürge den Kredit übernehmen, so muss dieser ein festes Einkommen und keine SCHUFA Einträge nachweisen.

Eine korrekte Bescheinigung muss den Namen und die Anschrift des Arbeitnehmers, die Berufsbezeichnung, sowie sein Geburtsdatum und die Versicherungsnummer beinhalten. Ebenso gehören die Angaben über den Beginn des Arbeitsverhältnisses, den Abrechnungszeitraum, die Steuerklasse, ggf. vorhandene Freibeträge, die Steuernummer und der Beitragsschlüssel zur Sozialversicherung auf eine korrekt ausgefüllte Bescheinigung. 

Sollte das Arbeitsverhältnis bereits beendet sein oder das Austrittsdatum bekannt sein, so gehört dieses ebenfalls auf eine Bescheinigung. Einzeln anzugeben sind Lohn- und Kirchensteuer, betriebliche Altersvorsorge, vermögenswirksame Leistungen und Sozialversicherungsbeiträge. Ansonsten wird zunächst das Gesamtbruttoentgelt angegeben. 

Eine Verdienstbescheinigung ist nicht gleichzusetzen mit der monatlichen Lohnabrechnung. Sollte ein Arbeitnehmer eine Bescheinigung benötigen, muss diese beim Arbeitgeber angefordert und ausgestellt werden.  Ein Arbeitgeber ist nur dann verpflichtet eine Verdienstbescheinigung auszustellen wenn sich Angaben oder Beträge ändern. Mit Hilfe dieser Bescheinigung kann ein Arbeitnehmer sein Nettoeinkommen ausrechnen und so einen Gehaltsvergleich durchführen.