Teilauszahlungszuschlag

Der Begriff Teilauszahlungszuschlag (oder Teilvalutierungszuschlag) wird oft im Zusammenhang mit einer Hausfinanzierung verwendet. Teilauszahlungszuschläge werden fällig, wenn das finanzierende Kreditinstitut die gesamte Darlehenssumme nicht auf einmal auszahlt. Denn eine Hausfinanzierung wird oft nicht als Gesamtsumme, sondern in Teilbeträgen ausbezahlt. Die Darlehen werden häufig nach Baufortschritt abgerufen, da es im Baugewerbe üblich ist, nach Fertigstellung eines Bauabschnitts eine Teilzahlung zu verlangen.

Teilauszahlungszuschläge sind der Ausgleich für den zusätzlichen Aufwand des Kreditinstituts, wenn das Darlehen in mehreren Teilen ausgezahlt wird. Denn die Auszahlung eines Immobiliendarlehens ist nicht mit einer einfachen Banküberweisung vergleichbar. Es handelt sich um deutlich größere Darlehensbeträge, deren Auszahlungen einen höheren Prüfungs-, Genehmigungs- und Arbeitsaufwand mit sich bringen. Die finanzierenden Kreditinstitute wollen sicherstellen, dass das Darlehen ordnungsgemäß verwendet wird. Oft müssen die Bauherren den Baufortschritt nachweisen, bevor eine Auszahlung erfolgen kann.

Nicht nur bei Bauvorhaben sind Teilauszahlungen erforderlich. Auch beim Immobilienkauf kommt es vor, dass der Kaufpreis an mehrere Eigentümer/Verkäufer entrichtet wird. Bei Zwangsversteigerungen muss der Kaufpreis manchmal ebenfalls in Teilbeträgen an mehrere Gläubiger gezahlt werden.

Achtung: Die Teilauszahlungszuschläge sind (wie die Bereitstellungszinsen) nicht im Effektivzins enthalten, sie sind also nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Dennoch müssen sie als Nebenkosten in den Finanzierungsbedarf einkalkuliert werden. Anderenfalls entsteht unter Umständen eine Finanzierungslücke.

Die Zuschläge können in unterschiedlicher Form auftreten. Es kann ein pauschaler Betrag erhoben werden. Manchmal berechnet das Kreditinstitut keinen Teilauszahlungszuschlag, sondern einen höheren Zinssatz. Einige Finanzierer bieten eine festgelegte Anzahl an Teilauszahlungen kostenfrei an und berechnen nur darüber hinausgehende Teilauszahlungen.

Kreditnehmer können bei der Finanzierung darauf achten, ein Kreditinstitut zu wählen, das möglichst niedrige Zuschläge für Teilauszahlungen berechnet.