Online-Legitimation

Was ist eine Online-Legitimation?

Bei einer Online-Legitimation handelt es sich schlichtweg um eine Identitätsprüfung, die online vollzogen wird. In der Regel setzt die jeweilige Stelle, die eine Identitätsprüfung von ihren Kunden fordert, auf verschiedene Ansätze mit dem Ziel der Bestätigung der Identität des Kunden. So fordern manche Einrichtungen nur die Kopie eines Personalausweises, den man per E-Mail zustellen kann oder aber auch in dafür vorgesehenen Formularen. Aktuell hält in diesem Bereich immer mehr das Smartphone seinen Einzug, sodass mit diversen Smartphone-Apps, eine solche Überprüfung vorgenommen wird. In so einem Fall wird dabei zumeist auf kurze Video-Telefonate gesetzt, in denen dann die jeweiligen Daten mit denen, des Personalausweises verglichen werden. Ziel dieser Online-Legitimationen ist es, den Kunden den Gang zur Post zu ersparen oder aufwendigen Schriftverkehr im Vorfeld zu vermeiden, um die jeweilige Legitimation vorzunehmen.

Wann kommen Legitimationen online vor?

In aller Regel setzen Banken, Kreditinstitute oder auch Vertragsanbieter auf solche Legitimationen online. Vor dem Abschluss eines Vertrags oder dem Beziehen eines Kredits, muss für das jeweilige Institut natürlich sichergestellt werden, dass der jeweilige Kunde auch tatsächlich der ist, der er vorgibt zu sein. Jeder, der schon einmal einen Ratenkauf vornehmen wollte, zum Beispiel Online-Shops, der wurde dabei zumeist mit einer Legitimation konfrontiert, die dann per Post stattfand. Legitimationen online schaffen hier Abhilfe.

Wie lange dauert ein solcher Vorgang?

Dies hängt ganz allgemein davon ab, welche Form von Legitimation angeboten wird und bei welcher Bank oder Kreditinstitut man sich befindet. Etablierte Banken und Einrichtungen, die zum Beispiel Apps dafür zur Verfügung stellen, regeln ein solches Anliegen meist innerhalb weniger Minuten, vorausgesetzt man befindet sich innerhalb der Geschäftszeiten.