Kostenloses Girokonto

Was ist ein kostenloses Girokonto?

Es ist ein Girokonto, für dessen Führung die jeweilige Bank keine Kontoführungsgebühr verlangt.

Wo gibt es ein kostenloses Girokonto?

Bei vielen Banken, die es Privatpersonen ermöglichen, ein Girokonto zu haben. In letzter Zeit wurde diese Option für viele Banken zu einem Werbemittel, mit dessen Hilfe sie die Zahl ihrer Kunden zu vergrößern versuchen.

Was sollte man über diese Kontoart noch wissen?

Die Möglichkeit, die Kontoart zu bekommen, ist an mehrere Bedingungen geknüpft. So muss der Interessent über ein regelmäßiges Einkommen verfügen. Dabei muss die Höhe des Einkommens über einer bestimmten Mindestgrenze liegen. In der Regel verlangen Banken, die kostenlose Girokontos anbieten, dass alle Interessenten Nettoeinkünfte von mindestens 1200 Euro nachweisen können. Wichtig ist, dass diese Einkünftenhöhe über einen Zeitraum von mindestens drei Monaten nachgewiesen werden kann, wenn es sich um Einkünfte aus einer nicht selbständigen Tätigkeit handelt. Ist der Interessent dagegen freiberuflich tätig, so muss er die erforderlichen Einkünftenhöhe seit mindestens 6 Monaten nachweisen. Es kann auch sein, dass die Bank eine Auskunft von der Schufa verlangt, dass es über den Interessenten keinen negativen Eintrag gibt. Aber das ist eher optional als verbindlich. Und meistens holt die Bank solche Auskünfte selbst.