Kindergeld

Was ist Kindergeld?

Diese Art von Leistung richtet sich hauptsächlich an Eltern mit Kindern. Pro Kind bekommen die Eltern einen bestimmten Betrag überwiesen. Die Höhe der Leistung richtet sich nach der Anzahl der Kinder. Je mehr Kinder, desto höher wird der Betrag. 2017 lag die Höhe der monatlichen Zahlung für das 1. Kind bei 192,00 €. Diese wird allerdings jährlich leicht erhöht. Diese Art der familiären Unterstützung wird meist von den Familienkassen gezahlt. Grundsätzlich gilt, dass die Eltern ab dem Geburtsmonat ihres Kindes einen Anspruch auf eine Kindergeldleistung haben. Dieser Anspruch erlischt, sobald das Kind volljährig geworden ist.

Wo kommt Kindergeld vor?

Die Kindergeldleistung wird grundsätzlich an Eltern mit Kindern aus Deutschland gezahlt. Es haben allerdings auch zugezogene Menschen mit einem gültigen Asylnachweis einen Anspruch auf Leistungen der Familienkasse. Auch hier gilt, je mehr Kinder, desto höher der monatliche Auszahlungsbetrag. Die Leistungen für die Kinder sind in der Bundesrepublik Deutschland überall gleich hoch und fest geregelt.

Was gibt es noch zur Kindergeldzahlung zu sagen?

Kindergeldleistung gelten als Einkommen. Einkommen werden grundsätzlich bei Sozialleistungen, wie zum Beispiel Hartz IV dem Elternteil angerechnet. Dadurch, dass diese Leistung als Einkommen gilt, hat der Empfänger von Sozialleistungen allerdings Vorteile in Verbindung mit Versicherungen. So erhält der Sozialhilfeempfänger einen monatlich anteiligen Anspruch auf eine Hausrats- und Haftpflichtversicherung.
Außerdem ist interessant, dass die Kindergeldleistung in bestimmten Fällen ein ganzes Leben lang gezahlt wird. Nämlich dann, wenn beim Kind eine Schwerbehinderung vorliegt.